150 Schultüten ließen Kindergesichter strahlen

Das ist das Schöne an der Schultütenaktion der Oldenburger Bürgerstiftung: Rund 100 Bewohner von 12 Altenwohnheimen, sozialen Einrichtungen und der Wollgruppe der Baumhaus Werkstatt in Osternburg haben kunterbunte sehr kreative Schultüten für Kinder gebastelt. Die Motive reichten von siegreichen Fußballvereinen, Märchenbildern, Tiermotiven und allerlei phantasievollen Figuren. Ein besonderer Dank ging deshalb auch von Bettina Unruh, Vorstandsmitglied der Oldenburger Bürgerstiftung und Geschäftsführerin der Baumhaus GmbH, an die Aktiven aus den sozialen Einrichtungen. Mit viel Applaus wurden die betagten Bastlerinnen und Bastler vom Publikum im vollbesetzten Saal des PFL bedacht.

Die Zahl der Schultüten, die von der Oldenburger Bürgerstiftung alljährlich an bedürftige Erstklässler überreicht werden, erhöht sich von Jahr zu Jahr. Waren es anfangs mal rund 80 Schultüten, so konnte am 16. August 2019 an rund 150 Kindern je eine prall gefüllte Schultüte in einer kleinen Feierstunde im PFL überreicht werden. „Auf der einen Seite freuen wir uns, dass wir so vielen Kindern helfen können, auf der anderen Seite zeigt es aber auch, dass der Bedarf an sozialer Mithilfe in Oldenburg ständig wächst“, sagte Unruh. Welche Kinder bedürftig sind, wird in den Kindergärten und Kindertagesstätten ermittelt. „Die Erzieherinnen wissen durch den Kontakt mit den Eltern am besten, welche Kinder eine Unterstützung bekommen sollten“, meinte Unruh.

Viele Eltern von Erstklässlern in Oldenburg können eine ordentliche Ausstattung zum Schulanfang, die rund 200 Euro kostet, nicht bezahlen. Die öffentlichen Mittel, die finanziell schwachen Familien zur Verfügung gestellt werden, reichen oft nicht aus. Deshalb springt die Oldenburger Bürgerstiftung hier ein. Die Mittel wurden dieses Jahr unter anderem durch den Bürgerbrunch finanziert. Ehrenamtliche Helfer füllen die Schultüten mit praktischen aber auch mit süßen und lustigen Sachen.

Ein großes herzliches Dankeschön an alle mitwirkenden Einrichtungen, die Kindergärten und unseren Ehrenamtlichen!

Aktion Schultüte 2018

Zum 6. Mal hat die Oldenburger Bürgerstiftung mit Ihrer Aktion Schultüte, Kindern den Schulstart versüßt.

„Wir spenden und organisieren. Dabei verbinden wir die Generationen.“ So der Vorsitzende der Oldenburger Bürgerstiftung Dietmar Schütz. Am 10. August um 10:00 Uhr wurden wieder prall gefüllte Schultüten an rund 140 Kindern in einer Feierstunde im PFL überreicht. Mit von der Partie war auch der Oldenburger Straßenmusiker Paule Witzig.

13 verschiedene soziale Einrichtungen haben mitgeholfen und die Schultüten gestaltet. Diese wurden dann von ehrenamtlichen Helfern mit Buntstiften, Radiergummi, Dosenspitzer, Tuschkästen, Wachsmalkreide, Pinsel, Lineal, Hausaufgabenheft, Klebestift, Schere, Bleistift und natürlich etwas Süßem gefüllt.

Für das Basteln der Schultüten sagen „herzlichen Dank“ an

Johanniter-Unfallhilfe e.V. Tagespflege „Am Bürgerbusch“
Altenwohnzentrum Haus am Flötenteich
DRK-Schwesternheim der Oldenburgischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e. V. in der Bodenburgallee
Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V. Seniorentagesstätte in der Rennplatzstraße
AMARITA Oldenburg in der Clausewitzstraße
Baumhaus gGmbH in der Stedinger Straße
HANSA Seniorenzentrum am Küstenkanal
Alten- und Pflegeheim gGmbH in der Bodenburgallee
Ev. Altenzentrum Bischof Stählin gGmbH in der Tübinger Straße
Domicil Seniorenheim GmbH im Drögen-Hasen-Weg
Stadtteiltreff Dietrichsfeld in der Alexanderstraße

Für weitere Unterstützund danken wir SKRIBO Helms & Otten und der Stadtbibliothek Oldenburg

 

 

 

 

 

 

 

Aktion Schultüte 2017

Die Zahl der Schultüten, die von der Oldenburger Bürgerstiftung alljährlich an bedürftige Erstklässler überreicht werden, erhöht sich von Jahr zu Jahr. Waren es anfangs mal rund 80 Schultüten, so kann Dietmar Schütz, Vorsitzender der Oldenburger Bürgerstiftung am 4. August um 10.00 Uhr an rund 150 Kindern eine prall gefüllte Schultüte in einer Feierstunde im PFL überreichen. „Auf der einen Seite freuen wir uns, dass wir so vielen Kindern helfen können, auf der anderen Seite zeigt es aber auch, dass der Bedarf an sozialer Mithilfe in Oldenburg ständig wächst“, sagt Schütz.

Ehrenamtliche Helfer füllen die Schultüten mit praktischen aber auch mit süßen und lustigen Sachen. 13 verschiedene soziale Einrichtungen helfen mit, die Schultüten mit lustigen Motiven kindgerecht zu gestalten. Zum ersten Mal waren auch Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen aus der „Wollstube“ der Baumhaus Werkstatt gGmbH in Osternburg dabei. Sie fertigen sonst in professioneller Manier Blüten für Lichterketten, Stuhlauflagen, Tischsets, Hüllen für Kugelschreiber und andere hübsche und geschmackvolle Filzarbeiten in der Wollstube an. Für die Aktion Schultüten der Oldenburger Bürgerstiftung haben sie zehn Schultüten mit lustigen Motiven beklebt. Nina Richter und Philip Thümler haben sich an eine „Werder-Bremen-Tüte“ gemacht. „Eine Borrussia-Dortmund-Tüte war uns in Oldenburg zu riskant“, gibt Nina Richter zu. „Wir wagen das vielleicht im nächsten Jahr“, stellt Philip Thümler in Aussicht. Die Auswahl der Motive für die Schultüten wurde von der Gruppe gemeinsam entwickelt. „Alle sieben Bastler waren mit Begeisterung dabei“, kann Marlene Wüstefeld, Leiterin der Wollegruppe, bestätigen. Zahlreiche Oldenburger Firmen beteiligen sich mit Sachspenden an dieser Aktion.

Wir danken unseren Kooperationspartnern und Sponsoren:

Lederwaren Hallerstede, Stilus Helms, Skribo Jürgens, Onken, inForum, Gemeinnützige Werkstätten, Die Johanniter, Pflegeheim Amarita, Hansa Seniorenzentrum am Küstenkanal, AWO am Flötenteich, Altenheim DRK, Baumhaus, Marienhort, Bischof Stählin, Domicil und dem Stadtteiltreff Dietrichsfeld.