BürgerSingen – Neues Projekt der Oldenburger Bürgerstiftung

Oldenburger Bürgerstiftung sucht Chöre als Paten für gemeinsames Singen.

Gemeinsam mehr erreichen, das möchte die Oldenburger Bürgerstiftung. Unter dem Titel „BürgerSingen“ möchte sie mit fröhlichem Gesang die Oldenburgerinnen und Oldenburger zusammenbringen und gemeinsam heitere Lieder singen. „Singen kann verzaubern und wer singt, lebt gesünder“, weiß Renate Eriksen, die Organisatorin dieses neuen Projektes der Oldenburger Bürgerstiftung.

Ab 31. Mai bis 30. August 2017 treffen sich jeden Mittwoch um 17.30 Uhr für rund 30 Minuten Menschen auf dem Rathausmarkt und singen zwischen Einkaufen und dem „Nachhauseweg“ gemeinsam mit einem Chor bekannte Lieder. Jeden Mittwoch übernimmt ein anderer Chor die Patenschaft. Unabhängig davon, welches Genre der Chor vertritt, er soll Motor für die Freude am gemeinsamen Singen sein. Erfahrungen aus anderen Städten zeigen, wie erfolgreich diese Form des gemeinschaftlichen Singens ist. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in den Schlosshöfen statt.

Zurzeit wird gerade ein „Mitsing-Buch“ erstellt. Das Textbuch kann für zwei Euro während der Veranstaltung erworben werden. Der Chorleiter sucht die Lieder für seinen Termin aus dem Textbuch aus. Neben dem gemeinsamen Singen kann sich der Chor auch jeweils allein mit seinen eigenen Liedern präsentieren, um damit vielleicht neue Mitglieder zu gewinnen.

Einige bekannte Chöre haben ihre Mitwirkung bereits mit Begeisterung zugesagt. Wer noch mitmachen möchte, kann sich bei Renate Eriksen unter 0441 – 50 50 16 16 oder unter eriksen@eriksen-stiftung.de melden.